Paroles de la chanson Schicksal par Kontra K

Chanson manquante pour "Kontra K" ? Proposer les paroles
Proposer une correction des paroles de "Schicksal"

Paroles de la chanson Schicksal par Kontra K

So viel, so viel
So viel

Ich geb' so viel, so viel Liebe, wie ich kann
Aber dennoch wünschen manche mir die Pest an den Hals
Für meine Leute nur das Beste gedacht
Beste vom Besten gedacht
Ich will nicht, dass ihr mich liebt (nein)
Nur grade so genug für mein Team (jap)
Ich will nicht den ganzen Kuchen verdien’n
Nur ein bisschen Respekt

Weit weg von perfekt und im Vorzeigebild (uhh)
Doch die Sonne scheint mir heute aus den Taschen
Mein Kopf ist kaputt, viel zu oft ohne Grund

Aber sag mir, wer hat heute keine Macken? (wer?)
Denn ich bin da, wenn es sein muss, mach' mich grade, wenn es sein muss
Und halte meine Jungs aus krummen Sachen
So gut es geht
Na ja, so gut es geht
Wir sind zumindest auf 'nem guten Weg
Mein Clip nie gepachtet, den Erfolg nicht gekauft
Komm’ vom leeren Gutscheincode, einem Loch in meinem Bauch
Hast du Probleme wie die Pest, aber nur ein Ton
Und ich fliege bei Stress, komm' und box' dich da raus
Mach' kein Unterschied, ob Knasti oder Busfahrer
Ich bleib' loyal, von Sonnenauf- bis untergang
Heißt, ich chill' mit dir, egal, was du für Umsatz du machst
Denn nur ein Centficker klammert sich an Hunderter, aber—


Ich geb' so viel, so viel Liebe, wie ich kann
Aber dennoch wünschen manche mir die Pest an den Hals
Für meine Leute nur das Beste gedacht
Beste vom Besten gedacht
Ich will nicht, dass ihr mich liebt (nein)
Nur grade so genug für mein Team (jap)
Ich will nicht den ganzen Kuchen verdien'n
Nur ein bisschen Respekt

Ich bin in Topform, hab’ nur Liebe für das Team
Das Schicksal meint es gut, denn ich verdiene durch Musik (hehe)
Trotzdem, mache ich nicht auf Rockstar im Kiez
Und lebe nicht wie Gott in Paris
Aber manchmal, nur manchmal

Dreh’n die Geister mit mir durch, die ich rief
Ich flieg' mit ihn’n hoch, doch ich lass' sie nur 'ne Stunde bei mir
Und komm' schnell runter wieder zu dir
In den Zeiten voller Not wird das Mitleid immer mehr
Doch in Zeiten von Erfolg fällt das Gönnen leider schwer
Ich seh’, wie sie husteln, verstehe die Schwere durch Leere in den Taschen
Aber glaub mir, von genau da komm'n wir her
Hab' mein'n Teller schon geteilt, als wir hungrig war'n
Bleib' loyal, von Sonnenauf- bis untergang
Und hoff', du chillst mit mir, auch wenn ich mal kein'n Umsatz mach'
Denn nur ein Centficker klammert sich an Hunderter, aber—


Ich geb' so viel, so viel Liebe, wie ich kann (so, so)
Aber dennoch wünschen manche mir die Pest an den Hals
Für meine Leute nur das Beste gedacht (vom Besten gedacht)
Beste vom Besten gedacht
Ich will nicht, dass ihr mich liebt (nein)
Nur grade so genug für mein Team (jap)
Ich will nicht den ganzen Kuchen verdien'n
Nur ein bisschen Respekt

Paroles.net dispose d’un accord de licence de paroles de chansons avec la Société des Editeurs et Auteurs de Musique (SEAM)

Sélection des chansons du moment