Paroles de la chanson Karma 2.0 par Kontra K

Chanson manquante pour "Kontra K" ? Proposer les paroles
Proposer une correction des paroles de "Karma 2.0"

Paroles de la chanson Karma 2.0 par Kontra K

Bruder, glaub mir, du holst du Zeit nicht ein
Nichts wird für ewig immer bei dir sein
Denn wo einer kommt, lässt ein anderer los
Und neben dem Leben steht auch immer der Tod
Bruder, glaub mir, du holst du Zeit nicht ein
Nichts wird für ewig immer bei dir sein
Denn wo einer kommt, lässt ein anderer los
Und neben dem Leben steht auch immer der Tod

Mann, diеses Schicksal ist ein Wichser, abеr irgendwie mein Freund
Schon so lange nah bei mir, nicht mal mein Schatten ist so treu
Die meisten meiner Fehler habe ich oft erst dann bereut
Wenn einer von uns geht, mein Freund
Erst war ich kleiner, sie war'n groß, jetzt bin ich älter, sie sind tot
Und hör' erst jetzt, wofür ich früher immer taub war wegen Dope
Ist schon komisch, wie viel Platz im Kopf man einem andern Menschen gibt
Man merkt es erst dann, wenn sie weg sind
Ich red' mir ein, ich hör' dich reden und du siehst, was ich noch schaff'
Denn ansonsten fehlt mir für die letzten Meter meine Kraft
Nur der Gedanke, dass mein Sohn mich irgendwann vermisst wie ich dich
Lässt mich lange, lange machen, bis er da ist, wo ich jetzt bin

Bruder, glaub mir, du holst du Zeit nicht ein
Nichts wird für ewig immer bei dir sein
Denn wo einer kommt, lässt ein anderer los
Und neben dem Leben steht auch immer der Tod
Bruder, glaub mir, du holst du Zeit nicht ein
Nichts wird für ewig immer bei dir sein
Denn wo einer kommt, lässt ein anderer los
Und neben dem Leben steht auch immer der Tod

Alle meine alten Helden sterben (Sterben)
Und das Spiegelbild von damals heute nur ein Haufen Scherben
Doch alles wird Gewohnheit, sogar die Freundschaft mit dem Tod
Er begleitet jedes Jahr so wie einer von den ersten
Schon immer da, lässt uns keine andre Wahl
Doch auf 'ne strange Art und Weise irgendwie verdammt loyal
Paradox, denn auch, wenn wir glauben, uns trenn'n Welten
Wiederhol'n wir die Geschichten unsrer Eltern
Man lernt nicht aus, man lernt nur loslassen
Und dass nicht alles darin liegt, wie man das gottverdammte Geld macht
Im Tod liegt neue Hoffnung, nur das checken wir zu selten
Dieses Leben ist 'ne Blume – wächst heran, um zu verwelken

Bruder, glaub mir, du holst du Zeit nicht ein
Nichts wird für ewig immer bei dir sein
Denn wo einer kommt, lässt ein anderer los
Und neben dem Leben steht auch immer der Tod
Bruder, glaub mir, du holst du Zeit nicht ein
Nichts wird für ewig immer bei dir sein
Denn wo einer kommt, lässt ein anderer los
Und neben dem Leben steht auch immer der Tod

Paroles.net dispose d’un accord de licence de paroles de chansons avec la Société des Editeurs et Auteurs de Musique (SEAM)

Sélection des chansons du moment