Paroles de la chanson Nebel par Caliban

Chanson manquante pour "Caliban" ? Proposer les paroles
Proposer une correction des paroles de "Nebel"

Paroles de la chanson Nebel par Caliban

Das ist die Realität - sie frisst mich auf

Traumwelt zerfällt - wo bist Du jetzt?
Du bist gegangen ohne zurück zu schauen
Kein Wort - kein Blick
Alles versinkt im Nichts - ich folge ins Licht

An solchen Tagen
Seh ich zu wie der Regen mein Leben benetzt
Ich versinke
An solchen Tagen
Zieh'n die Wolken schwarze Fragen

Das ist die Realität - sie frisst mich auf

Schwarze Fragen die mich plagen - ein Leben lang

Ich muss hier raus - doch der Himmel schreit,
Du bist mein in Ewigkeit!

Das ist die Realität - sie frisst mich auf
An solchen Tagen
Seh' ich zu wie der Regen mein Leben benetzt
Ich versinke
An solchen Tagen
Zieh'n die Wolken schwarze Fragen

Ich versinke im Nichts ... im Nichts ... im Nichts
Und ich spüre wie der Regen fällt!

An solchen Tagen
Seh ich zu wie der Regen mein Leben benetzt
Ich versinke
An solchen Tagen

Zieh'n die Wolken schwarze Fragen
Ich versinke!!!

Paroles.net dispose d’un accord de licence de paroles de chansons avec la Société des Editeurs et Auteurs de Musique (SEAM)

Sélection des chansons du moment