Paroles de la chanson In den Schatten zurück par Kontra K

Chanson manquante pour "Kontra K" ? Proposer les paroles
Proposer une correction des paroles de "In den Schatten zurück"

Paroles de la chanson In den Schatten zurück par Kontra K

Die Händen zittern
Gedanken, wie Gewitter
Die letzten Jahre waren zu bitter
Ballen die Finger zu 'ner Faust
Du sprichst aus goldenen Zimmern
Aber wir laufen auf Splittern
Wenn jedes Wort von dir mich triggert
Warum hältst du nicht das Maul?

Na, dann hetzt doch deine Bluthunde
Sie sind schon lange nicht mehr frei
Und winseln rum, weil sie nur Zuckerbrot und Peitsche kennen
Ein Wolf rennt noch mit breitem Grinsen seinem Tod entgegen
Denn niemals soll es sein, dass deine Nachwelt mich ein' Feigling nennt

Ich sterbe hier im Schnee, er färbt sich rot bevor ich gehe
Und heul zum Mond noch ein Gebet mit meinem allerletzten Schrei
Ich fress die Kugeln für sie alle
Also schießt so schnell ihr könnt
Nehm lieber einen von euch mit, als eure Kette um den Hals

Ich sterbe lieber früh für euch
Als zu alt und für mich selbst
Sehe lieber früh mein eignes Blut
Als altes graues Fell
Der Tod, er grinst mich an
Ich sehe sein' Lauf, die Kugel blitzt
Ich seh, mein Leben geht vorbei
Also grinse ich zurück

(Papa, wach auf)
(Papa, bitte, wach auf)

Paroles.net dispose d’un accord de licence de paroles de chansons avec la Société des Editeurs et Auteurs de Musique (SEAM)

Sélection des chansons du moment