Paroles de la chanson Vergiss den Rest par RAF Camora

Chanson manquante pour "RAF Camora" ? Proposer les paroles
Proposer une correction des paroles de "Vergiss den Rest"

Paroles de la chanson Vergiss den Rest par RAF Camora

So viele kamen und gingen und raubten mir Zeit
Ich war Jahre lang blind, doch wurde geheilt
Und ab jetzt...

Seh ich weder nach rechts, noch seh ich nach links
Sie reden und reden, ich versteh nicht was bringt's
Interessiert mich 'n Dreck zuviel Theorien
Ich bleib, wie ich bin, verstellen hat meist keinen Sinn
Soll mir folgen, wer mich liebt, vergisst den Rest
Bevor ich noch mehr Zeit verlier
Soll mir folgen, wer mich liebt, vergisst den Rest

Sei Feind oder Teil von mir

Ich bin wie ich bin, ich bin nicht James Bond
Weder tanz ich wie D! oder sing wie Trey Songz
Trag nie Masken von Tieren
Noch stehl ich wem Songs
Noch barz ich wie Wiz und rauch täglich 10 Bongs
Ich brachte 5 Haus auf Platz sieben der Charts hoch
Denn nicht jeder Wiener muss so klingen wie Falco
Ich ignorier den Wettlauf, halt davon eh nix
Will lieber Weltraumjumpen wie Felix
Ich war so verloren im Irrgarten der Szene
Mir platze der Kopf von ihrem ganzen Gerede
So viel Müll um mich rum, statt in Foren zu lesen
Such ich weiter nach der Formel fürs Leben


Seh ich weder nach rechts, noch seh ich nach links
Sie reden und reden, ich versteh nicht was bringt's
Interessiert mich 'n Dreck zuviel Theorien
Ich bleib, wie ich bin, verstellen hat meist keinen Sinn
Soll mir folgen, wer mich liebt, vergisst den Rest
Bevor ich noch mehr Zeit verlier
Soll mir folgen, wer mich liebt, vergisst den Rest
Sei Feind oder Teil von mir

Ich bin wie ich bin, bin 'n bisschen Schizo
Bisschen Berlin auf meinem Wien West-Trikot
Nur der der viel besitzt, kann auch viel verlieren, paar

Penner kaufen Klicks obwohl sie nichts verdien' dran
Ich laufe zu Fuß meinen Weg per Moonwalk
Während jeder meiner Gegner bei Facebook rumstalkt
Man erntet was man sät und sät man Unkraut
Entsteht auch auf dem besten Boden im Leben kein Wunschbaum
Ich lebe Zeitraffer umgeben von vielen doch einsamer
Am Weg nach oben ohne Beifahrer
Konkurrenz bleibt Standard
Und nicht auf mein'm Raster
Ich lasse mir von keinem andern mehr reinlabern

So viele kamen und gingen und raubten mir Zeit
Ich war Jahre lang blind, doch wurde geheilt
Und ab jetzt

Paroles.net dispose d’un accord de licence de paroles de chansons avec la Société des Editeurs et Auteurs de Musique (SEAM)

Sélection des chansons du moment