Paroles de la chanson Fluch der Besten (Akustik Version) par Prinz Pi

Chanson manquante pour "Prinz Pi" ? Proposer les paroles
Proposer une correction des paroles de "Fluch der Besten (Akustik Version)"

Paroles de la chanson Fluch der Besten (Akustik Version) par Prinz Pi

Ich fahr auf der Autobahn, seh den Schnee toben
Schließ die Augen, drück das Pedal runter bis auf den Boden
Nehm die Hände vom Lenkrad, in manchen Momenten
Verfluch ich den mich prüfenden Gott, der mir mein Talent geschenkt hat
Mit dem Talent kommt ein Fluch, er haftet an dir
Mein Leben ist ein Film, in dem die merkwürdigsten Sachen passieren
Jeder Tag ein Kapitel, jedes Gespräch eine Szene mit Untertiteln
Zweiten Bedeutungen, die darunter liegen
Und manchmal fühl ich mich, als wenn ich immer falle
Wunder mich, wie's möglich ist, dass ich nie auf den Boden knalle

Alle Menschen suchen was, die Meisten finden nichts
Außer einem Sündenbock, die Glücklichen finden Gott
Gebt mir ein' Blindenstock, mein Talent macht mich blind
Mittelmaß, das Mittel, das alles ineinander verschwimmt
Und ich schüttel das Glas, trinke das Ritalin
Jeder Tag ein Gitterstab ich will dem Gitter entfliehen

Es ist der Fluch der Besten, es ist ein Fluch von Ketten
Die dich binden an ein Buch von Texten, du willst ihm entrinnen
Es ist der Fluch der Besten, es ist der Blues der Besten

Die nicht schlafen können in Nächten, es liegt in dem Blut der Besten

Ich bin stets alleine, auch wenn noch jemand da ist
Nur, weil ich 'ne Schlinge trage, bin ich noch lang nicht David
Nach jeder erlangten Gewissheit folgt Zweifel
Und jeder Erfolg hat ein Preisschild
Diese Lieder sind mein, ich sing sie allein
In die dunklen Kammern meines Kopfes lass ich niemand rein
Und ich fühl mich einsam, weil ich den Schmerz mit niemandem teilen kann
Die Musik ist nicht mehr heilsam, ich suche ein Balsam
Ein Medikament, ehe dieses Feuer meine Seele verbrennt, wie Napalm

Und so suche ich Halt an einem einzigen Grashalm
Seh die Wunden offen bleiben und dann weiter vernarben
Ich bin allein in der Menge, wer versteht was ich denke?
Passe nicht in eure Form rein, egal wie ich mich verrenke
Es ist der Fluch der Besten, der mich in seinen Zangen hält
Der macht, dass ich alleine bin, dass alles auseinanderfällt
Der Hund, der Nachts im Kopf bellt, macht, dass ich nicht schlafen kann
Der Geist ist nicht in einer Flasche, er ist in meinem Part gefangen

Es ist der Fluch der Besten, es ist ein Fluch von Ketten

Die dich binden an ein Buch von Texten, du willst ihm entrinnen
Es ist der Fluch der Besten, es ist der Blues der Besten
Die nicht schlafen können in Nächten, es liegt in dem Blut der Besten

Mit dem Erfolg kommt Ärger, und der Druck wird stärker
All die Neider ein Stückchen weiter, dann wird der Raum zum Kerker
Vom Außenseiter zum Einzelgänger zum Soziopath
Du willst die Erkenntnisse nicht haben, die ich manchmal hab
Ich bin die Blüte der Saat, von was Nietzsche schrieb
Sehe auf dem Friedhof meinen Grabstein steh'n vis a vis

Meine Lunge hat noch nicht ihren letzten Zug genommen
Zwei Kilogramm geölter Stahl schlummern in einem Schuhkarton
Und sie können warten, denn sie wissen ihre Zeit wird kommen
Ein Entschluss, ein Schuss, ein Einschussloch im Bleibeton
In meine letzte Zeile kommt mein Vermächtnis: Rächt mich

Paroles.net dispose d’un accord de licence de paroles de chansons avec la Société des Editeurs et Auteurs de Musique (SEAM)

Sélection des chansons du moment